Background Image
Previous Page  2 / 12 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 12 Next Page
Page Background

Wirtschafts

info

2

Von Zitronen,

Limonade und

Fachkräften.

Die Aussagen zur aktuellen Lage auf

dem Fachkräftemarkt kennen wir alle:

Fachkräftemangel und Demografischer

Wandel sind die Schlagworte.

Als Wirtschaftsförderer möchten wir Ih-

nen mit der aktuellen Ausgabe derWirt-

schaftsInfo zeigen, wie man aus dieser

sauren Zitrone eine schmackhafte Li-

monade pressen kann. Denn gerade in

unserer Region gibt es vielfältige Ansät-

ze, dem Schreckgespenst „Fachkräfte-

mangel“, auch in kleinen und mittleren

Betrieben, seinen Schrecken zu nehmen

und aktiv die unternehmerische Zukunft

positiv zu gestalten.

Förderprogramme, Informationsangebote

der Kammern und Wirtschaftsförderer

und nicht zuletzt die geografische Lage

können im Zusammenspiel mit Eigen-

initiative und einer positiven Unterneh-

mensführung die Skeptiker Lügen strafen.

In unserer Region gibt es vergleichs-

weise gut vorbereitete Schüler, die in

Ausbildungsberufe drängen und in ihrer

Heimat verwurzelt sind. Es gilt, dieses

Potential frühzeitig für die Mangelberufe

zu interessieren und ihnen Perspektiven

aufzuzeigen.Treten Sie rechtzeitig mit Ih-

ren zukünftigen Fachkräften in Kontakt.

Gelegenheiten dazu bieten sich z. B. über

Schulpatenschaften und Aktionen wie

futureING, den Heavy Metal(l) Day, die

Westerwälder Holztage und weitere Ak-

tionen undVeranstaltungen, die wir Ihnen

in dieser Ausgabe vorstellen. Allen Arti-

keln sind Kontaktdaten mit den entspre-

chenden Ansprechpartnern beigefügt.

Nutzen Sie die Angebote.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim

Lesen!

Gemeinsam die Zukunft gestalten

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der drei Landkreise

kooperieren für ein starkes nördliches Rheinland-Pfalz

Fachkräfte

IhreWirtschaftsförderer

imWesterwald

Fachkräfte für eine starke Region

Landkreise Altenkirchen, Neuwied und

Westerwaldkreis kooperieren

Der Westerwald ist eine attraktive und lebendige

Wirtschaftsregion. Unternehmen von Weltruf sind

aus regionalen Familienunternehmen hervor-

gegangen. Kleine und mittlere Unternehmen

beteiligen sich mit ihrer Innovationskraft und

ihrem Bekenntnis zur Region aktiv am Ausbau

der Wirtschaftsregion Westerwald.

Die Mitarbeiter in den Betrieben haben in

unserer sich immer schneller wandelnden Welt

zunehmend komplexere Abläufe und Auf-

gaben zu bewältigen. Die Technisierung der

Berufe macht eine grundsolide Ausbildung und

kontinuierliches, lebenslanges Lernen in vielen

Berufen unabdingbar.

Unsere Unternehmen brauchen Fachkräfte!

Als Landräte unterstützen wir die vielfältigen

Initiativen und Angebote der Wirtschaftsförde-

rungsgesellschaften. Fachkräfterekrutierung auf

breiter Basis von Beginn an, das ist das Ziel der

Vernetzung von Schule, Universität und Betrieb

durch Schulpatenschaften, Studienfahrten für

Studierende und Informationstage für angehen-

de Schulabgänger. Unsere regionalen Fach-

kräftebörsen sind weitere wichtige Bausteine für

das Fachkräftefundament unserer Heimatregion

Westerwald. Denn: „Wissen schaf(f)t Wirtschaft“

Achim Schwickert

Landrat imWesterwaldkreis

Michael Lieber

Landrat im KreisAltenkirchen

Rainer Kaul

Landrat im Kreis Neuwied