Background Image
Previous Page  6 / 12 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 12 Next Page
Page Background

Wirtschafts

info

6

Fachkräfte

Hand in Hand für eine zukunftsorientierte Fachkräfteausbildung und

Fachkräftesicherung in den Landkreisen

Schule, Universität und Betrieb

KMU im ländlichen Raum haben es nicht

leicht Hochschulabsolventen zu finden

und für das eigene Unternehmen zu be-

geistern. Dabei haben auch in unserer

Region interessante und innovative Be-

triebe ihren Standort. Anlass genug für

die Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Kreis Altenkirchen mbH (WFG) eine

Studienfahrt zu organisieren. Das Pro-

jekt „Studienfahrt 2014“ wurde am 22.

Oktober 2014 zum ersten Mal von der

WFG durchgeführt. Bei dem Kooperati-

onsprojekt zwischen der WFG und der

Universität Siegen konnten Studierende

an einer Exkursion zu Unternehmen im

Landkreis Altenkirchen teilnehmen. Mit

dem von der WFG organisierten Bus

fuhren die interessierten Studenten als

erstes nach Herdorf zu dem Unterneh-

men Thomas Magnete GmbH, anschlie-

ßend zu Pintsch Bubenzer GmbH in

Kirchen-Wehbach. Nach einer kleinen

Stärkung am Mittagstisch in Kirchen,

ging es für die Teilnehmer weiter nach

Betzdorf zu den Firmen Rexnord Kette

GmbH und Elco Europe GmbH.

Jeweils eineinhalb Stunden hatte jedes

Unternehmen Zeit sich als potentiell

attraktiver Arbeitgeber vorzustellen

und den Studierenden ihre vielen Fra-

gen zu beantworten. Daneben bot sich

die Gelegenheit für die Studierenden,

erste Kontaktdaten auszutauschen und

weitere Gespräche zu vereinbaren. Dem

Projekt vorausgegangen war die Bitte

der Betriebe, einen Weg zu finden um

Studierende in direkten Kontakt mit den

Unternehmen aus dem Kreis Altenkir-

chen zu bringen. Die Wirtschaftsförde-

rungsgesellschaft nahm den Gedanken

auf – und so wurde gemeinsam mit der

Universität Siegen die Studienfahrt ins

Leben gerufen, die auch zukünftig fort-

gesetzt werden soll. Die Universität

Siegen spielt für den Landkreis Altenkir-

chen aufgrund der wirtschaftlichen Ver-

flechtungen sowie der räumlichen Nähe

eine herausragende Rolle.

Unternehmen, die an einer Teilnahme

an der Studienfahrt im Landkreis inte-

ressiert sind, können sich gerne bei der

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis

Altenkirchen melden. Die nächste Stu-

dienfahrt wird voraussichtlich im Juni

2015 stattfinden.

Am 22. September 2014 veranstaltete

die Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Altenkirchen mbH (WFG) den ersten

Fachkräftegipfel im Landkreis Altenkir-

chen.

In Fachvorträgen und Praxisbeispielen

aus den Bereichen Industrie, Handel und

Handwerk gaben zahlreiche Referenten

aus Unternehmen der Region den rund

100 Gästen interessante Einblicke in ihre

Personalarbeit und ihre jeweiligen Stra-

tegien zur Gewinnung und Bindung von

Fachkräften im eigenen Unternehmen.

Interessante Perspektiven, gerade für

kleinere Betriebe zeigte beispielswei-

se Peter Bohl (Peter Bohl GmbH - Zu-

kunftsorientierte Heizsysteme) auf. Das

Unternehmen, dass 2005 noch zwei Mit-

arbeiter hatte, hat sich konsequent auf

Wachstum ausgerichtet. „Denn nur ein

wachsendes Unternehmen kann Fach-

kräften eine Perspektive bieten“, so Bohl.

Studierende der Universität Siegen informieren sich über Arbeitgeber in der Region

STUDIENFAHRT 2014 - Kreis Altenkirchen

Exkursion zu Unternehmen im Landkreis Altenkirchen

Studierende der Universität Siegen, vornehmlich aus den Bereichen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Mechatronik,

nahmen an der Tagesexkursion zu vier Unternehmen im Landkreis teil

Wirtschaft im Spiegelzelt

Fachkräftegipfel

Voneinander lernen

Oliver Schrei, Geschäftsführer der WFG Altenlirchen,

präsentiert die Ergebnisse zur Fachkräfteumfrage

Weitere Informationen:

Jennifer Kothe

WFGAltenkirchen

Telefon: 0 26 81 / 81 39 08

jennifer.kothe@wfg-kreis-ak.de