Background Image
Previous Page  15 / 18 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 15 / 18 Next Page
Page Background

„Seit Juli arbeite ich fest auf dem

elterlichen

Betrieb.Ab

September 2013

werde ich dann parallel die Techni-

kerschule in Köln-Auweiler besuchen.

Später möchte ich den Hof meiner

Eltern weiterführen. Ein landwirtschaft-

licher Betrieb ist ein äußerst komple-

xes Unternehmen, 200 Kühe und alle

Arbeitsabläufe drumherum zu managen

kein Pappenstiel. Eine gute Ausbildung

ist also das A und O, um die Zukunft

unseres Familienunternehmens zu

sichern. Darin sehe ich meine Aufgabe.“

Wirtschafts

info

15

Versiert im Umgang mitTieren, Umwelt und modernerTechnik

„Ich komme nicht vom Bauernhof, der

Umgang mit der Natur und besonders

mit den Tieren hat mich aber trotzdem

schon immer gereizt. Ein Bürojob kam

für mich nie in Frage. Ich möchte jeden

Morgen aufstehen und mit Freude zur

Arbeit gehen. Auf dem Hof wird es

nie langweilig und man darf schon viel

Verantwortung, z.B. für dasWohl der

Tiere, übernehmen. Die Ausbildung zur

Landwirtin ist genau das, was ich will.

Später möchte ich vielleicht Agrarwis-

senschaften studieren.“

Reinklicken lohnt sich:

www.bildungsserver.agrar.de

„DIE GRÜNEN 14“

Vielseitige Ausbildung in der

Landwirtschaft

„Die Grünen 14“ bieten eine breit

angelegte, vielseitige Ausbildung im

Umgang mit Pflanzen,Tieren, Umwelt

und moderner Technik. Neben Pro-

duktion und Technik werden in den

landwirtschaftlichen Ausbildungsgängen

betriebswirtschaftliche Qualifikatio-

nen und Dienstleistungskompetenzen

vermittelt. Das alles zusammen ergibt

ein spannendes Berufsbild, das seines-

gleichen sucht. Unverzichtbar sind dabei

höchste Flexibilität, Entscheidungskraft

und eine gute Auffassungsgabe. Der

Beruf erwartet viel - aber er gibt auch

viel zurück!

Insgesamt 14 grüne Ausbildungs-

berufe sind möglich:

n

Landwirt/in

n

Tierwirt/in

n

Fachkraft Agrarservice

n

Fischwirt/in

n

Pferdewirt/in

n

Gärtner/in

n

Winzer/in

n

Forstwirt/in

n

Molkereifachmann/frau

n

Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

n

Landwirtschaftliche/r Laborant/in

n

Revierjäger/in

n

Brenner/in

n

Hauswirtschafter/in

(in landwirtschaftlichen Betrieben).

Top Karriereaussichten

Fachkräfte werden in der Landwirt-

schaft in nahezu allen Sparten händerin-

gend gesucht, auch Lehrstellen stehen

in ausreichendem Umfang zur Verfü-

gung. Die Agrarbranche bietet zudem

hervorragendeWeiterbildungsmöglich-

keiten: Von der Meisterprüfung über die

Technikerausbildung bis hin zum Master

und Bachelor an der Universität. Die

Berufsaussichten sind vielfältig.

Informationen über die Ausbildung in

den Grünen Berufen sind erhältlich bei

der Landwirtschaftskammer Rheinland-

Pfalz, beim Bauern- undWinzerverband

Rheinland-Nassau e.V., beim Dienst-

leistungszentrum Ländlicher Raum

Westerwald-Osteifel und bei den

Arbeitsagenturen.

Die grünen Berufe

Anspruchsvoll und trendy: Mit Laptop und

Gummistiefeln vielfältige Herausforderungen meistern.

„Die Landwirtschaft habe ich bei

meinen Nachbarn kennengelernt. Auf

deren Betrieb habe ich immer gerne ge-

holfen. Das Interesse ist geblieben. Jetzt

möchte ich mir praktische Kenntnisse

in diesem Beruf aneignen. Das ich dafür

auch amWochenende arbeiten muss,

stört mich nicht.Weil ich Abitur habe,

konnte ich direkt ins 2.Ausbildungsjahr

starten. Nach der Lehre werde ich

studieren. Landwirtschaft oder Veteri-

närmedizin - das ist noch offen.“

Erst eine fundierte Ausbildung, dann das Studium:

Warum ich Landwirt werden möchte

Pascal Euteneuer

Abitur, 21 Jahre, 1. Lehrjahr auf dem Lehrbe-

trieb Hof Kaisereiche der Familie Ehrenstein in

Dierdorf.

Pascal Euteneuer - Hof Kaisereiche, Dierdorf

Warum ich Landwirtin werden möchte

Svenja Roß - Hof Kaisereiche, Dierdorf

Svenja Roß

Schulabschluss Sekundarstufe I, 19 Jahre alt,

3. Lehrjahr. Nach der Ausbildung will sie zwei

Jahre in ihrem Beruf arbeiten und dann die

Hochschulreife erwerben.

Umfassende Ausbildung sichert die Zukunft des Familienbetriebes:

Warum ich den Hof meiner Eltern weiterführe

Linda Seegers - Gut Kaffroth, Rott

Linda Seegers

Abgeschlossene Ausbildung zur Landwirtin,

19 Jahre alt, designierte Hofnachfolgerin auf

Gut Kaffroth in Rott.