Background Image
Previous Page  12 / 12
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 12
Page Background

WIRTSCHAFTS

info

12

Ausgabe Nr. 2

12/2010

Impressum

Herausgeber:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Kreis Altenkirchen GmbH

Geschäftsführer Berno Neuhoff und Oliver Schrei

Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen

Tel. 02681 / 813900

www.wfg-kreis-altenkirchen.de

Mittelstandsförderung im

Landkreis Neuwied GmbH

Geschäftsführer Herbert Kramb

Marktstraße 80, 56564 Neuwied

Tel. 02631 / 28212

www.topstandort-neuwied.de

Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Westerwaldkreis mbH

GeschäftsführerWilfried Noll

Peter-Altmeier-Platz 1, 56410 Montabaur

Tel. 02602 / 124333

www.wfg-ww.de

Gestaltung und Realisation:

Werbeagentur Heirich

Löhwiese 4, 57583 Nauroth

/7 - Büro für Mediengestaltung

Rheinstraße 96, 56235 Ransbach-Baumbach

Auflage:

10.000 Stk.

Rechte und Haftung:

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch

nur auszugsweise, nur mit Genehmigung der

Wirtschaftsförderungsgesellschaften.

Fotonachweis

Fotos, wenn nicht anders vermerkt:

WFG Altenkirchen

WFGWesterwaldkreis

MFG Neuwied

WIRTSCHAFTS

info

Förderprogramme in AK, NR undWW

Das Bundesministerium für Wirtschaft

und Technologie hat gemeinsam mit

der KfW-Mittelstandsbank einen Son-

derfonds zur Erschließung von Ener-

gieeffizienzpotenzialen in kleinen und

mittleren Unternehmen aufgelegt. Das

Förderprogramm dient der Überwin-

dung bestehender Informationsdefizi-

te über betriebliche Energiesparmög-

lichkeiten und soll einen Anreiz zur

Umsetzung von Investitionen zur Ver-

besserung der Energieeffizient geben.

Das Förderprogramm besteht zum

einen aus einer Beratungsförderung

in Form eines Zuschusses. Zum an-

deren aus einem Darlehenspro-

gramm zur Finanzierung von Inves-

titionen für Energiesparmaßnahmen.

Im Rahmen der Beratungsförderung

werden Zuschüsse für qualifizierte und

unabhängige Energieeffizienzberatun-

gen in Unternehmen der gewerblichen

Wirtschaft und für Freiberufler ge-

währt. Gefördert werden zweitägige

Initialberatungen mit einem Zuschuss

in Höhe von 80 % der Beratungskosten,

maximal 1.280

. Für eine Detail-

beratung (bis zu zehn Tagen) be-

trägt der Zuschuss maximal 4.800

.

Die Umsetzung von Energiesparmaß-

nahmen kann mit zinsgünstigen Kre-

diten finanziert werden. Gefördert

werden Maßnahmen, die eine Ener-

gieeinsparung von mindestens 15 bzw.

20 % erzielen. Mitfinanziert werden bis

zu 100 % der förderfähigen Investitions-

kosten, maximal bis zu 10 Mio.

€.

Sonderfonts Energieeffizienz

KfW gewährt Zuschuss

für Umbau

Die KfW gewährt für den altersgerech-

ten Umbau einer Immobilie ab einer In-

vestitionssumme von 6.000 Euro einen

Zuschuss von fünf Prozent der förderfä-

higen Investitionskosten, maximal 2.500

Euro je Wohneinheit. Einen Zuschuss

beantragen können private Eigentümer

von Ein- und Zweifamilienhäuser sowie

von Eigentumswohnungen, Wohnungs-

eigentümergemeinschaften und Mieter.

Die geförderten Maßnahmen müssen

technische Mindestanforderung für Al-

tersgerecht erfüllen.

Bundesbank analysiert

Abschlüsse

Kleine und mittlere Unternehmen kön-

nen sich kostenfrei einem Rating unter-

ziehen und so ein Zertifikat „notenbank-

fähig“ von der Deutschen Bundesbank

hinsichtlich ihrer Bonität erhalten. Im

Mittelpunkt der Bonitätsanalyse steht

die Auswertung von Jahresabschlüssen.

Dabei ist die Bundesbank bereit, sowohl

vorher als auch im Nachhinein vertrau-

liche Gespräche mit den Firmen zufüh-

ren, um zu einer Stärken- und Schwä-

chenanalyse zu kommen.

Nähere Infos zu den Förderprogrammen erhalten Sie bei den Wirtschaftsförderern:

WFGAltenkirchen

· Tel. 02681 / 813906 ·

tim.kraft@wfg-kreis-altenkirchen.de

Ansprechpartner:Tim Kraft

WFGWesterwaldkreis

· Tel. 02602 / 124308 ·

Michael.Jodlauk@westerwaldkreis.de

Ansprechpartner: Michael Jodlauk

MFG Neuwied

· Tel. 02631 / 28212 · info@mfg

-neuwied.de

Ansprechpartner: Herbert Kramb