Westerwälder Holztage

NATÜRLICH HOLZ

Die Plattform für unsere starke Holzbranche

Holz in seiner Urform, als Wald, steckt schon im Namen des Westerwaldes, bestimmt den landschaftlichen Reiz für Gäste aus nah und fern. Als Bau-, Handwerks-, Verpackungs- und Brennmaterial zählt Holz zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region.  Gut ein Zehntel der Beschäftigten  im gewerblichen Sektor sind im Westerwald entlang der Wertschöpfungskette Holz tätig. Dazu zählen Betriebe, die zu den „hidden champions“ in Deutschland zählen.

Holz ist damit ein wichtiges volkswirtschaftliches Gut "direkt vor der Haustür".

Um die Möglichkeiten der Holzregion Westerwald einerseits darzustellen und andererseits kennenzulernen begeben sich die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis alle drei Jahre auf den „Holzweg“ und veranstalten gemeinsam die Westerwald Holztage.  Ziel ist es, die Leistungsstärke und Innovationskraft der regionalen Unternehmen ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und den regionalen Firmen und Einrichtungen eine Plattform zur Präsentation, Vermarktung und Kooperation zu bieten. Jugendlichen werden bei der Veranstaltung die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten einer Karriere in der Holz- und Fortwirtschaft aufgezeigt.

Die Westerwald Holztage sollen den wertvollen Naturrohstoff Holz und seine Vielfalt drei Tage lang in den Mittelpunkt stellen und neben wirtschaftlichen Aspekten vor allem auch die nachhaltige Holznutzung thematisieren.