15. Westerwälder Literaturtage

Der Sommer unseres Vergnügens in drei Landkreisen

Wer wollte einem Bücherfreund das stille Vergnügen, das er beim Lesen empfindet, streitig machen?  Im 21. Jahrhundert stellt sich eher die Frage, wie wir Kinder und Jugendliche noch für das Lesen, diesen wunderbaren Zugang zu Zeiten, Menschen und Welten, begeistern können. Ein Weg kann die Begegnung mit Autoren sein, zu der die 15. Westerwälder Literaturtage reichlich Gelegenheit bieten.

Vom 28. April bis zum 12. Oktober bündeln die Literaturtage in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis insgesamt 32 Begegnungen mit großen Namen der Autorenszene, aber auch weniger bekannten Schriftstellern.  Literarisch wird es überwiegend heiter, vereinzelt auch stürmisch zugehen. Unter dem Kultursommer-Motto „Der Sommer unseres Vergnügens“ wird jedoch niemand unsere seinem Niveau lachen müssen.

Neben dem Kultursommer Rheinland-Pfalz und weiteren Sponsoren unterstützen auch die drei Landkreise die Literaturtage, kurz ww-Lit. Für die Landräte Michael Lieber, Rainer Kaul und Achim Schwickert ist die Reihe aus dem Kulturbetrieb der Kreise nicht mehr wegzudenken.

www.ww-lit.de 

Zurück