Fachkräfteinitiative „Westerwälder Naturtalente“

Naturtalente Ausbildungsfibel Vorstellung
Präsentierten die neue Ausbildungsfibel „Westerwälder Naturtalente“ (v.l.n.r.): Harald Schmillen (Geschäftsführer WFG Kreis Neuwied), Sandra Köster (Vorständin, Wir Westerwälder), Patrick Schumacher (ATTENTIO, Hachenburg), Lars Kober (Leiter Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Landrat Kreis Neuwied), Dr. Hermann-Josef Richard (Sparkasse Neuwied), Dr. Andreas Reingen (Sparkasse Westerwald Sieg), Katharina Schlag (Geschäftsführerin WFG Westerwaldkreis), Stefan Maschel (Personalchef Firma Vecoplan), Dr. Peter Enders (Landrat Kreis Altenkirchen), Sven Becker (Teamleiter Aus- und Weiterbildung Schütz Group), Jürgen Marx (Leiter HR Schütz-Group), Achim Schwickert (Landrat Westerwaldkreis).

Die Ausbildungsinitiative der Region Westerwald
Ausbildungsfibel wird noch vor den Sommerferien verteilt

Endlich geht es los: Die „Westerwälder Naturtalente“ stehen in den Startlöchern. Jetzt wurde die erste gedruckte Ausgabe der Ausbildungsfibel „Westerwälder Naturtalente“ in der Geschäftsstelle der Wir Westerwälder gAöR vorgestellt. In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien erhalten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen acht, neun und zwölf an insgesamt 79 Schulen in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis ein Exemplar der „Westerwälder Naturtalente Fibel“. „Durch den direkten Zugang der Unternehmen zu den Schülerinnen und Schülern, werden aktiv sowohl die regionale Wirtschaft als auch die angehenden Auszubildenden gefördert und verbunden,“ so die drei Westerwälder Landräte Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis).

Die Idee und das Ziel der „Westerwälder Naturtalente“ ist es, jungen Menschen berufliche Perspektiven in der Heimat aufzuzeigen und regionale Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften zu unterstützen. Ins Leben gerufen wurde die Initiative durch die Wirtschaftsförderungen der drei Landkreise und der Wir Westerwälder gAöR.

Herausgeber ist die Initiative Wir Westerwälder mit Unterstützung der attentio :: online- & werbeagentur GmbH aus Hachenburg, die nicht nur das Konzept entworfen hat, sondern auch für die Umsetzung verantwortlich ist.

„Wir freuen uns, unseren heimischen Unternehmen eine starke Plattform bieten zu können, auf der sie sich als attraktiver Arbeitgeber vorstellen können. Zugleich wird unseren jungen Menschen aufgezeigt, welche beruflichen Karrieremöglichkeiten ihre Heimatregion zu bieten hat“, erklären die drei Westerwälder Landräte Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis).

Auch die Vertreter der drei Wirtschaftsförderungen in den Landkreisen Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen), Katharina Schlag (WFG des Westerwaldkreis) und Harald Schmillen (WFG des Kreises Neuwied) fassen die Vorteile der Fachkräfteinitiative zusammen: „Es wächst zusammen, was zusammengehört. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Initiative der heimischen Wirtschaft eine wertvolle Unterstützung bieten können.“

Print und Digital: Große Reichweite auf allen Kanälen

Für die erste Ausgabe der „Westerwälder Naturtalente“ beteiligten sich 110 Unternehmen, die ihren Betrieb auf einer Einzel- oder Doppelseite mit einem Firmenportrait vorstellen. Zusätzlich zur Printausgabe wird das Profil auch in der digitalen Unternehmensdatenbank unter westerwaelder-naturtalente.de aufgenommen.

„Bereits nach den ersten Gesprächen, die wir Anfang des Jahres mit den Unternehmen führten, wurden unsere Erwartungen übertroffen. Die positive Resonanz, die wir in den letzten Monaten erhielten, halten wir ab heute in gedruckter Form in den Händen“, so Patrick Schumacher, Inhaber von ATTENTIO.

Die Social Media-Kanäle der Westerwälder Naturtalente bei Facebook, Instagram, XING und LinkedIn runden das Angebot ab und sorgen dafür, dass die zukünftigen Azubis in der Region Westerwald auch auf digitalen Wegen erreicht werden. Durch den Mix aus Print und Digital ist das Angebot ein Jahr präsent bei Eltern, Schülerinnen und Schülern. Zudem können die Lehrerinnen und Lehrer die Fibel in den Berufsvorbereitungsunterricht mit einbinden.

„Unser Dank gilt allen Unternehmen, die sich mit einem Unternehmensprofil in der Ausbildungsfibel beteiligen“, so Sandra Köster, Vorständin der Wir Westerwälder gAöR, „besonders bedanken möchten wir uns bei der Sparkasse Neuwied, der Sparkasse Westerwald, der Schütz Group/ Selters und dem Unternehmen Vecoplan/ Bad Marienberg, die unser Projekt in besonderem Maße unterstützen. 

Westerwälder Naturtalente (westerwaelder-naturtalente.de)